City-Toys Dorsten | Tel.: (+49) 02369 - 2495970 | E-Mail: info(at)citytoys.de | Datenschutz | Impressum
 
Hobby-, Freizeit- & Spielbedarf für Klein & Groß

BR 181 Piko Arnold Nordliner SEL

Exklusiv-Modell Elektrolok BR 181.2 SEL in TEE - Farbgebung

Demnächst erhältlich in H0 ( 1:87 ) und N ( 1:160 ) ... jetzt vorbestellen!

BR 181 Piko Arnold Nordliner SEL


BR 181 SEL


Ausführungen in Spur H0:

Piko
Piko_CTD_5XXXXA
Exklusiv Elektrolok Baureihe 181.2 Nordliner / SEL rot / beige
DC analog
1:87
Piko
Piko_CTD_5XXXXB
Exklusiv Elektrolok Baureihe 181.2 Nordliner / SEL rot / beige
AC digital
1:87
Piko
Piko_CTD_5XXXXC
Exklusiv Elektrolok Baureihe 181.2 Nordliner / SEL rot / beige
DC digital inkl. Sound
1:87
Piko
Piko_CTD_5XXXXD
Exklusiv Elektrolok Baureihe 181.2 Nordliner / SEL rot / beige
AC digital inkl. Sound
1:87
Neuheit 2021 ··· Limitierte Auflage von insgesamt 650 Stück ··· Liefertermin voraussichtlich November 2021




Ausführungen in Spur N:

Arnold
Arnold_CTD_HNS2534
Exklusiv Elektrolok Baureihe 181.2 Nordliner / SEL rot / beige
DC analog oder digital
1:160
Arnold
Arnold_CTD_HNS2534S
Exklusiv Elektrolok Baureihe 181.2 Nordliner / SEL rot / beige
digital mit Sound
1:160
Neuheit 2021 ··· Limitierte Auflage von insgesamt 400 Stück ··· Liefertermin voraussichtlich Oktober 2021



Erstes PrintOut des Spur H0 - Modells:



Aufgrund der zeitlich sehr aufwendigen exakten Anordnung der Beschriftungen im stetigen Abgleich mit Vorbildfotos, hat sich der ursprüngliche Liefertermin von Spätsommer auf November 2021 verschoben. Wir haben den Anspruch, Ihnen ein annähernd perfekt umgeseztes Modell anzubieten und bitten um Verständnis für die zeitliche Verzögerung.





Erstes Handmuster des Spur N - Modells:




Informationen zum Vorbild:


Die Baureihe 181.2 ist eine doppeltraktions- und wendezugfähige Mehrsystem-Elektrolokomotive, die zu DB-Zeiten vorwiegend für den grenzüberschreitenden Schienenverkehr nach Luxemburg und Frankreich vor Personen- und Güterzügen eingesetzt wurde.
Die Lokomotive leistet 4480PS / 3295KW und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.
Gebaut wurden in den Jahren 1974 und 1975 insgesamt 25 Exemplare dieser Lok, die Vorserienfahrzeuge hiervon ausgenommen.
Die ersten Lokomotiven wurden in der zu jener Zeit noch üblichen, für Schnellzugloks gebräuchlichen kobaltblauen Lackierung abgeliefert.
Ab 181 211 kam das neue ozeanblau-beige Farbschema zur Anwendung.
Erst 1992 gab es die erste 181.2 im orientroten Lack mit weißem Latz an der Stirnfront. Ab 1998 wurde bei den ersten Lokomotiven der verkehrsrote Lack üblich. (Quelle: Wikipedia)

Leider sind in den letzten Jahren viele Lokomotiven dieser Baureihe verschrottet bzw. recycelt worden, sodass von den ursprünglich 25 gebauten Serienloks nur noch 8 existieren (Stand Juni 2020).
Zwei davon (181 201-5 und 181 206-4) werden von den Eisenbahnmuseen Koblenz-Lützel und Neustadt a. d. Weinstraße beherbergt, wovon nur noch 181 201-5 (Koblenz-Lützel) betriebsfähig ist.
Damit standen bis zu diesem Jahr (2020) nur noch 6 Lokomotiven abgestellt.
Der Eigentümer unseres Exklusivmodells Martin Schlünß (SEL-Schlünß Eisenbahnlogistik) ist selbst begeisterter Eisenbahner und setzte sich zum Ziel, einige von den letzten 6 verbliebenen Lokomotiven, die lange Jahre das deutsche Eisenbahnbild prägten, vor dem Recyclinghof zu bewahren.
Insgesamt wurden (vorerst) drei Lokomotiven von der SEL erworben. Dazu zählen 181 204-9, 181 213-0 und 181 215-5.
Die übrigen drei Loks (181 205-6, 211-4 und 181 218-9) sind nach wie vor im Eigentum der DB und ab- bzw. z-gestellt, allerdings befindet sich 181 211-4 im Kaufprozess zur SEL.

Das Vorbild unserer Modelleisenbahnlok mit der Betriebsnummer 181 215-5 hat nach dem Verkauf von DB Fernverkehr AG zum Mai 2020 durch die SEL eine für diese Baureihe nie historische, aber häufig von Eisenbahnfans fantasierte IC-Lackierung in rot-beige erhalten.
Die gedankliche Überleitung und Idee zu eben dieser Lackierung geschah aufgrund der Tatsache, dass das rot/beige Farbschema durch die BR 103 lange Jahre im Schnellzugverkehr prägend war und die Baureihe 181 zur selben damaligen Zeit genauso vor Schnellzügen eingesetzt wurde, aber bis April 2020 nie diese Lackierung erleben durfte.

Aktuell ist 181 215 vermietet an die Nordliner Gesellschaft für Eisenbahnverkehr mbH Hannover, deren Firmenlogo an Stirn und Seitenwänden aufgebracht ist.
Sie ist momentan (Stand Anfang Juni 2020) die einzige Lokomotive ihrer Bauart, die aktuell auf deutschen Schienen im Regeldienst eingesetzt wird.
Zum aktuellen Einsatzgebiet zählen nunmehr sämtliche Auftragsfahrten, die sich über Personen- und Güterverkehrsfahrten, bis hin zum Sonderzug, z.B. bespannt mit ehemaligen TEE-Wagen in gleicher Farbgebung, erstrecken.


Exklusivlizensierung mit freundlicher Genehmigung durch den Geschäftsführer Martin Schlünß (SEL Schlünß Eisenbahnlogistik) www.sel-eisenbahn.de
Verwendung des Logo der Nordliner Gesellschaft für Eisenbahnverkehr mbH mit freundlicher Genehmigung vertreten durch den geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Bernd Seidel


Galerie:

Bahnhof Leverkusen-Opladen am 01.07.2020: